News und Informationen
 
Großer Appell zur Indienststellung - ANSCHÜTZ war dabei


Großer Appell zur Indienststellung - ANSCHÜTZ war dabei
- Ein Stück Zukunft mitgeschrieben -



Mit einem großen Appell wurde das Multinationale Kommando Operative Führung am 02. Juli 2013 auf dem Ulmer Münsterplatz in Dienst gestellt. Die zahlreichen Besucher und Gäste aus aller Welt wurden herzlich vom obersten Befehlshaber des Multinationalen Kommandos Operative Führung - Multinational Joint Headquarters - in Ulm, Generalleutnant Richard Roßmanith begrüßt:

"...Ich freue mich, daß Sie so zahlreich unserer Einladung gefolgt sind und damit sichtbar das rege Interesse, Ihre Verbundenheit und Ihre Unterstützung für die Bundeswehr und das Ulmer Kommando zum Ausdruck bringen..."

"...Bereits im täglichen Dienst in Ulm, bei Ausbildung und Übungen werden wir tag-täglich eng zusammen arbeiten und zusammen leben. Mit dem nun folgenden Einmarsch der Fahnen nehmen wir diese Nationen in das Kommando auf: Bulgarien, Finnland, Frankreich, Italien, Kroatien, Lettland, Luxemburg, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Rumänien, Slowenien, die Tschechische Republik, die Türkei und die Vereinigten Staaten von Amerika..."

Auch Vizeadmiral Mandfred Nielson, Inspekteur der Streitkräftebasis, war bei der Indienststellung vor Ort:

"...Ulm ist in der Tat ein attraktiver Standort. Die Donaustadt mit ihrer jahrhundertealten Tradition, mit ihrem imposanten weltberühmten Wahrzeichen, dem Ulmer Münster lädt zum Verweilen ein. Sie ist malerisch schön und ein Ort, an dem es sich sehr gut leben und auch arbeiten läßt..."

"...Im Rahmen der Neuausrichtung stellen wir heute das "Ulmer Kommando" neu auf. In der Willhelmsburgkaserne werden künftig die Flaggen von rund 20 europäischen Staaten und den USA wehen..."

"... Sie übernehmen Verantwortung. Jede und jeder einzelne an seinem Platz. Aber alle gemeinsam für die gemeinsamen Ziele..."

Oberbürgermeister der Stadt Ulm Ivo Gönner war als Ehrengast geladen und sprach nochmals die Wichtigkeit des Kommandos aus:

"...Es ist ein internationales, ein europäisches Ereignis. Die vielen Gäste aus den USA und vielen europäischen Ländern signalisieren, dass die Bundeswehr und die zahlreichen militärischen Partner sich mit der Stadt Ulm verbunden fühlen. Dies galt für das alte, wie auch für das neue Kommando, welches heute offiziell in Dienst genommen wird..."

Auch Jochen Anschütz wurde zu diesem international wichtigen Ereignis eingeladen und konnte zusammen mit seinem Sohn Tim Anschütz dieses Stück Zukunft miterleben.




Weitere Impressionen zu diesem Event finden Sie hier:
http://jga.anschuetz-sport.com/index.php5?direkt=Galerie[J]&sprache=0&galerieID=C%08sh2%9A3%3F


Mit freundlichen Grüßen aus der Innovationsregion Ulm

Ihr ANSCHÜTZ Newsletter Team








Zurück zur Übersicht



Sie befinden Sich hier:   Home / Aktuelles / News